Sachsen

Urlaub in Sachsen: Die besten Tipps für Familien

In Sachsen ist Familienfreundlichkeit eine Herzenssache. Volles Programm also für Eltern mit Kindern. Ihr könnt wandern und baden gehen, Citytrips und Burgenabenteuer erleben, einen neuen Wassersport ausprobieren oder in kleinen Manufakturen selbst einmal handwerkern. Die besten Tipps und Ideen haben wir für euch hier zusammengefasst:

1

Dresden: Auf Entdeckertour im Großstadtdschungel

Dresden ist die Hauptstadt Sachsens und ein spannendes Ziel für Familien © pixdd

Wie ist unser Ohr eigentlich aufgebaut? Anschauliche Erklärungen finden Interessierte im Deutschen Hygiene-Museum © Oliver Killig

Die Technischen Sammlungen sind ein Highlight für Nachwuchsforscher © Sophie Arlet

Im Verkehrsmuseum Dresden nimmt die gesamte Familie das Steuerrad selbst in die Hand © Jan Gutzeit

Dresden ist die Hauptstadt Sachsens und ein spannendes Ziel für Familien © pixdd

Wie ist unser Ohr eigentlich aufgebaut? Anschauliche Erklärungen finden Interessierte im Deutschen Hygiene-Museum © Oliver Killig

Die Technischen Sammlungen sind ein Highlight für Nachwuchsforscher © Sophie Arlet

Im Verkehrsmuseum Dresden nimmt die gesamte Familie das Steuerrad selbst in die Hand © Jan Gutzeit

Dresden ist die Hauptstadt Sachsens und ein spannendes Ziel für Familien © pixdd

Wie ist unser Ohr eigentlich aufgebaut? Anschauliche Erklärungen finden Interessierte im Deutschen Hygiene-Museum © Oliver Killig

Die Technischen Sammlungen sind ein Highlight für Nachwuchsforscher © Sophie Arlet

Im Verkehrsmuseum Dresden nimmt die gesamte Familie das Steuerrad selbst in die Hand © Jan Gutzeit

Dresden ist die Hauptstadt Sachsens und ein spannendes Ziel für Familien © pixdd

Wie ist unser Ohr eigentlich aufgebaut? Anschauliche Erklärungen finden Interessierte im Deutschen Hygiene-Museum © Oliver Killig

Die Technischen Sammlungen sind ein Highlight für Nachwuchsforscher © Sophie Arlet

Im Verkehrsmuseum Dresden nimmt die gesamte Familie das Steuerrad selbst in die Hand © Jan Gutzeit

Sachsens Hauptstadt Dresden ist der perfekte Großstadtdschungel für Familien mit neugierigen Kindern. Hier gibt es überall etwas zu erkunden, Langeweile ist Fehlanzeige. Im Deutschen Hygiene-Museum etwa beschäftigt ihr euch mit dem ABENTEUER MENSCH, und das Kindermuseum ist ein Ort, an dem Kinder alle fünf Sinne neu schärfen können.

Knobelfüchse haben im Erlebnisland der Technischen Sammlungen Dresden ihren Spaß – spielerisch nähern sich Gäste der Mathematik, betreten Musikinstrumente, eine überdimensionale Seifenblase und experimentieren an 100 weiteren Spiel- und Experimentierstationen. Ein weiterer Höhepunkt für fast alle Kinder: Das Verkehrsmuseum, wo Kids ihr eigenes Boot gestalten, Geheimnisse des Fliegens aufdecken und selbst zum Lokführer werden – wow!

2

Abenteuer in der Oberlausitz

Im Saurierpark treten Groß und Klein eine lange Zeitreise an © Saurierpark Tobias Ritz

Im TRIXI Ferienpark ist Baden angesagt © Tobias Ritz

Ein Abenteuer unter freiem Himmel ist „Die geheime Welt von Turisede“ © Kulturinsel Einsiedel

Im Zoo Görlitz erleben die Kids Tiere hautnah © Zoo Görlitz

Im Saurierpark treten Groß und Klein eine lange Zeitreise an © Saurierpark Tobias Ritz

Im TRIXI Ferienpark ist Baden angesagt © Tobias Ritz

Ein Abenteuer unter freiem Himmel ist „Die geheime Welt von Turisede“ © Kulturinsel Einsiedel

Im Zoo Görlitz erleben die Kids Tiere hautnah © Zoo Görlitz

Im Saurierpark treten Groß und Klein eine lange Zeitreise an © Saurierpark Tobias Ritz

Im TRIXI Ferienpark ist Baden angesagt © Tobias Ritz

Ein Abenteuer unter freiem Himmel ist „Die geheime Welt von Turisede“ © Kulturinsel Einsiedel

Im Zoo Görlitz erleben die Kids Tiere hautnah © Zoo Görlitz

Im Saurierpark treten Groß und Klein eine lange Zeitreise an © Saurierpark Tobias Ritz

Im TRIXI Ferienpark ist Baden angesagt © Tobias Ritz

Ein Abenteuer unter freiem Himmel ist „Die geheime Welt von Turisede“ © Kulturinsel Einsiedel

Im Zoo Görlitz erleben die Kids Tiere hautnah © Zoo Görlitz

Saurier und Vulkane, Badespaß, Baumhäuser und fabelhafte Tierwelten – die Oberlausitz steckt voller Gegensätze und Überraschungen. Doch der Reihe nach: Los geht‘s in Kleinwelka, wo über 200 Urzeitriesen zum Leben erweckt wurden. Der Saurierpark ist ein Riesenvergnügen für Groß und Klein. Er steckt voller unterhaltsamer Erlebnisstationen und Spielewelten. 

Wer Wasser liebt, dem sei der TRIXI Ferienpark Großschönau empfohlen. Dort treibt Walross Trixi seinen Schabernack im Waldstrandbad mit Rutsche und Sprungturm. 

Ist es euer Wunsch, als Familie mal in einem Baumhaus zu übernachten? Dann packt doch die Gelegenheit beim Schopf und lasst euch auf DIE GEHEIME WELT VON TURISEDE ein. Eine Übernachtung in den Baumwipfeln, Relaxen im „Faulenzum“ und auf Erkundungstour durch Geheimgänge gehen – das alles ist dort möglich. 

Und zu guter Letzt wäre auch noch der wunderschöne Naturschutz-Tierpark Görlitz-Zgorzelec in der Oberlausitz ein tolles Ziel. Er wird Menschen, die Tiere mögen, lange in Erinnerung bleiben: Gäste dürfen Ziegen bürsten, im Ferkelbett kuscheln oder frisch geschlüpfte Küken füttern. 

3

Leipzig: Gewässer, Nervenkitzel und ein Ausflug in den Tropenwald

Zahlreiche Kanäle und Flüsse sind in Leipzig paddelbar © Philipp Kirschner

Der stadtnahe Cospudener See ist ein beliebtes Ausflugsziel © Katja Fouad Vollmer

Im AbenteuerReich BELANTIS warten viele spannende Attraktionen © Eric Kemnitz

Im Gondwanaland des Leipziger Zoos herrscht tropisches Klima © Silvio Bürger

Zahlreiche Kanäle und Flüsse sind in Leipzig paddelbar © Philipp Kirschner

Der stadtnahe Cospudener See ist ein beliebtes Ausflugsziel © Katja Fouad Vollmer

Im AbenteuerReich BELANTIS warten viele spannende Attraktionen © Eric Kemnitz

Im Gondwanaland des Leipziger Zoos herrscht tropisches Klima © Silvio Bürger

Zahlreiche Kanäle und Flüsse sind in Leipzig paddelbar © Philipp Kirschner

Der stadtnahe Cospudener See ist ein beliebtes Ausflugsziel © Katja Fouad Vollmer

Im AbenteuerReich BELANTIS warten viele spannende Attraktionen © Eric Kemnitz

Im Gondwanaland des Leipziger Zoos herrscht tropisches Klima © Silvio Bürger

Zahlreiche Kanäle und Flüsse sind in Leipzig paddelbar © Philipp Kirschner

Der stadtnahe Cospudener See ist ein beliebtes Ausflugsziel © Katja Fouad Vollmer

Im AbenteuerReich BELANTIS warten viele spannende Attraktionen © Eric Kemnitz

Im Gondwanaland des Leipziger Zoos herrscht tropisches Klima © Silvio Bürger

Die Szenemetropole Leipzig macht auch mit Kindern viel Spaß: Wie wäre es mit einer Kanutour, mit der ihr euch erst einmal einen Überblick verschafft? Doch, wirklich, Leipzig ist ein reizvolles Ziel für Wassersportler, denn auf acht verschiedenen Kursen werden rund 200 Kilometer Gewässerstrecke erschlossen. Besonders beliebt sind das Paddeln auf der Weißen Elster, Sightseeing auf Stadtgewässern und Touren zu den Stränden des Leipziger Neuseenlands. Tipp: Rudert bis zum nahe gelegenen Cospudener See – hier können die Kids an Sachsens längstem Strand spielen. Vom Turm Bistumshöhe eröffnet sich ein traumhafter Blick auf das Waldgebiet Neue Harth und das AbenteuerReich BELANTIS – ein tolles Ausflugsziel für kleine und große Draufgänger. 

Zurück in Leipzig ist der Zoo ein weiterer Höhepunkt. In naturnahen Gehegen leben über 850 Tierarten, atemberaubende Spielplätze wollen erkundet werden, verschiedene Anlagen laden zu einer Reise in weit entfernte Regionen der Welt ein. Durch das tropische Gondwanaland fährt ein Boot und bringt so Besucher die Flora und Fauna des Tropenwaldes näher.

4

Vogtland: Drachenhöhle und traumhafte Panoramen

In der Drachenhöhle herrscht eine fast mystische Stimmung © Andreas Wetzel

Leben auf dem Bauernhof – so fühlt sich ein Besuch im Freilichtmuseum Landwüst an © Vogtland Kultur GmbH

Die Göltzschtalbrücke ist Start- und Zielpunkt des Vogtland Panorama Wegs © Klaus Hurtienne

Während die Eltern die Natur genießen, taucht der Nachwuchs bei der Talsperre Pöhl ab © Katja Fouad Vollmer

In der Drachenhöhle herrscht eine fast mystische Stimmung © Andreas Wetzel

Leben auf dem Bauernhof – so fühlt sich ein Besuch im Freilichtmuseum Landwüst an © Vogtland Kultur GmbH

Die Göltzschtalbrücke ist Start- und Zielpunkt des Vogtland Panorama Wegs © Klaus Hurtienne

Während die Eltern die Natur genießen, taucht der Nachwuchs bei der Talsperre Pöhl ab © Katja Fouad Vollmer

In der Drachenhöhle herrscht eine fast mystische Stimmung © Andreas Wetzel

Leben auf dem Bauernhof – so fühlt sich ein Besuch im Freilichtmuseum Landwüst an © Vogtland Kultur GmbH

Die Göltzschtalbrücke ist Start- und Zielpunkt des Vogtland Panorama Wegs © Klaus Hurtienne

Während die Eltern die Natur genießen, taucht der Nachwuchs bei der Talsperre Pöhl ab © Katja Fouad Vollmer

In der Drachenhöhle herrscht eine fast mystische Stimmung © Andreas Wetzel

Leben auf dem Bauernhof – so fühlt sich ein Besuch im Freilichtmuseum Landwüst an © Vogtland Kultur GmbH

Die Göltzschtalbrücke ist Start- und Zielpunkt des Vogtland Panorama Wegs © Klaus Hurtienne

Während die Eltern die Natur genießen, taucht der Nachwuchs bei der Talsperre Pöhl ab © Katja Fouad Vollmer

Wer im Vogtland auf Entdeckungsreise geht, wird Ungewöhnliches finden – über und unter Tage. Kristallklare Seen, einzigartige Lehmformationen und Tropfsteine gibt es in der Drachenhöhle Syrau zu bestaunen, der einzigen Schauhöhle Sachsens. Mit Wohnställen und Scheunen bietet das Freilichtmuseum Landwüst einen authentischen Einblick in das Leben der vogtländischen Bauern. 

Lust auf eine Wanderung? Der Qualitätswanderweg Vogtland Panorama Weg führt durch traumschöne Natur. Aber nicht nur das: Höhepunkt der Route ist die Göltzschtalbrücke, die größte Ziegelsteinbrücke der Welt. Action bietet zudem die Talsperre Pöhl unweit von Plauen. Der Stausee ist mit seinem vielfältigen Freizeitangebot ein tolles Ausflugsziel. 

5

Bad Schandau: Faszination Elbsandstein

Das NationalparkZentrum erklärt, wie die bizarren Felsformationen des Elbsandsteingebirges entstanden sind © Jan Gutzeit

Mit der Kirnitzschtalbahn geht es gemütliche durch die malerische Region © Katja Fouad Vollmer

Das NationalparkZentrum erklärt, wie die bizarren Felsformationen des Elbsandsteingebirges entstanden sind © Jan Gutzeit

Mit der Kirnitzschtalbahn geht es gemütliche durch die malerische Region © Katja Fouad Vollmer

Willkommen in der Sächsischen Schweiz mit dem wildromantischen, malerischen Elbsandsteingebirge. Die bizarren Felsformationen der Region fesseln und werfen Fragen auf. Die werden im NationalparkZentrum Bad Schandau beantwortet. Warum wurde aus Meer plötzlich Felsen? Wie erkennt man die Spuren eines Luchses? Das ist natürlich die perfekte Vorbereitung für eine Wanderung auf dem Luchsweg. Eine Fahrt mit der nostalgischen Kirnitzschtalbahn von Bad Schandau zum Lichtenhainer Wasserfall macht den Tagesausflug rund. 

6

Wanderglück im Erzgebirge

Durch die Natur des Erzgebirges zu wandern, ist ein Abenteuer für die gesamte Familie © Thomas Schlorke

Auf dem Erlebnisweg „Dörfelbach“ laden viele Mitmachstationen ein © TMGS

Den Wegesrand des Waldgeisterwegs säumen putzige Holzfiguren © TMGS

In Sachsen gibt es viele Wanderwege, die perfekt für Familien geeignet sind © Thomas Schlorke

Durch die Natur des Erzgebirges zu wandern, ist ein Abenteuer für die gesamte Familie © Thomas Schlorke

Auf dem Erlebnisweg „Dörfelbach“ laden viele Mitmachstationen ein © TMGS

Den Wegesrand des Waldgeisterwegs säumen putzige Holzfiguren © TMGS

In Sachsen gibt es viele Wanderwege, die perfekt für Familien geeignet sind © Thomas Schlorke

Durch die Natur des Erzgebirges zu wandern, ist ein Abenteuer für die gesamte Familie © Thomas Schlorke

Auf dem Erlebnisweg „Dörfelbach“ laden viele Mitmachstationen ein © TMGS

Den Wegesrand des Waldgeisterwegs säumen putzige Holzfiguren © TMGS

In Sachsen gibt es viele Wanderwege, die perfekt für Familien geeignet sind © Thomas Schlorke

Durch die Natur des Erzgebirges zu wandern, ist ein Abenteuer für die gesamte Familie © Thomas Schlorke

Auf dem Erlebnisweg „Dörfelbach“ laden viele Mitmachstationen ein © TMGS

Den Wegesrand des Waldgeisterwegs säumen putzige Holzfiguren © TMGS

In Sachsen gibt es viele Wanderwege, die perfekt für Familien geeignet sind © Thomas Schlorke

Touren zu Fuß  sind nur was für Erwachsene? Gewiss nicht im Erzgebirge. Mehrere kurze, spannende Routen halten auch Nachwuchswanderer bei Laune. So zum Beispiel der Planetenwanderweg zwischen Ehrenfriedersdorf und Drebach – die kosmische Heimat des Erzgebirges. Die Erlebnistour Dörfelbach in Olbernhau ist perfekt für große und kleine Besucher, die etwas über die umliegende Natur lernen wollen. Auf dem Waldgeisterweg in Ehrenfriedersdorf hingegen machen Wanderbegeisterte Bekanntschaft mit witzigen Holzfiguren – dem Namen zum Trotz kommt hier aber gewiss keine Gruselstimmung auf. Die Waldgeister sind eher sympathische Gesellen, geschnitzt aus Holz und liebevoll bemalt. Ihre Namen zaubern euch gewiss ein Lächeln auf die Lippen! Auch Wurzelrudis Märchenrundweg in Eibenstock ist sehr beliebt. 

7

Sommer, Sonne, Badespaß in Sachsen

Der perfekte Sommertag in Sachsen – rein ins Wasser! © Thomas Schlorke

Sachsen hat viele tolle Erlebnisbäder, das Größte ist das AQUA MARIEN in Marienberg © Andreas Matthes

Für einen Adrenalinkick zwischendurch traut euch auf das wilde Wasser des Kanuparks Markkleeberg © Andreas Schmidt

Erholung finden Familien auch im traumhaften Lausitzer Seenland © Katja Fouad Vollmer

Der perfekte Sommertag in Sachsen – rein ins Wasser! © Thomas Schlorke

Sachsen hat viele tolle Erlebnisbäder, das Größte ist das AQUA MARIEN in Marienberg © Andreas Matthes

Für einen Adrenalinkick zwischendurch traut euch auf das wilde Wasser des Kanuparks Markkleeberg © Andreas Schmidt

Erholung finden Familien auch im traumhaften Lausitzer Seenland © Katja Fouad Vollmer

Der perfekte Sommertag in Sachsen – rein ins Wasser! © Thomas Schlorke

Sachsen hat viele tolle Erlebnisbäder, das Größte ist das AQUA MARIEN in Marienberg © Andreas Matthes

Für einen Adrenalinkick zwischendurch traut euch auf das wilde Wasser des Kanuparks Markkleeberg © Andreas Schmidt

Erholung finden Familien auch im traumhaften Lausitzer Seenland © Katja Fouad Vollmer

Der perfekte Sommertag in Sachsen – rein ins Wasser! © Thomas Schlorke

Sachsen hat viele tolle Erlebnisbäder, das Größte ist das AQUA MARIEN in Marienberg © Andreas Matthes

Für einen Adrenalinkick zwischendurch traut euch auf das wilde Wasser des Kanuparks Markkleeberg © Andreas Schmidt

Erholung finden Familien auch im traumhaften Lausitzer Seenland © Katja Fouad Vollmer

Sachsen hat zwar kein Meer, dafür aber so viele tolle Erlebnisbäder und Seen, dass es eigentlich an nichts fehlt. Zahlreiche Freibäder öffnen zur warmen Jahreszeit und versprechen dank schöner Liegewiesen und Sprungtürmen viel Abwechslung und Erholung. 

Erfrischend sind aber auch die Talsperren, das Lausitzer Seenland oder das Leipziger Neuseenland mit glasklarem Wasser inmitten grüner Hügel. Und Abenteuerlustige stürzen sich im Kanupark Markkleeberg ins wilde Wasser!

8

Spielerisch Sachsen erkunden

Im Bergbaumuseum Oelsnitz gehen die Kleinen auf die Suche nach den „schwarzen Diamanten“ © Gregor Lorenz

In der Kinderspielwelt Stockhausen haben auch die Eltern viel Spaß © Katja Fouad Vollmer

Die Burg Scharfenstein ist die Familienburg unter den trutzigen Bauten der Gegend © ASL Schlossbetriebe gGmbH/Sylvio Dittrich

Spielzeuge so weit das Auge reicht – das Spielzeugmuseum in Seiffen ist ein Traum für Familien © ASL Schlossbetriebe gGmbH/Sylvio Dittrich

Im Bergbaumuseum Oelsnitz gehen die Kleinen auf die Suche nach den „schwarzen Diamanten“ © Gregor Lorenz

In der Kinderspielwelt Stockhausen haben auch die Eltern viel Spaß © Katja Fouad Vollmer

Die Burg Scharfenstein ist die Familienburg unter den trutzigen Bauten der Gegend © ASL Schlossbetriebe gGmbH/Sylvio Dittrich

Spielzeuge so weit das Auge reicht – das Spielzeugmuseum in Seiffen ist ein Traum für Familien © ASL Schlossbetriebe gGmbH/Sylvio Dittrich

Im Bergbaumuseum Oelsnitz gehen die Kleinen auf die Suche nach den „schwarzen Diamanten“ © Gregor Lorenz

In der Kinderspielwelt Stockhausen haben auch die Eltern viel Spaß © Katja Fouad Vollmer

Die Burg Scharfenstein ist die Familienburg unter den trutzigen Bauten der Gegend © ASL Schlossbetriebe gGmbH/Sylvio Dittrich

Spielzeuge so weit das Auge reicht – das Spielzeugmuseum in Seiffen ist ein Traum für Familien © ASL Schlossbetriebe gGmbH/Sylvio Dittrich

Im Bergbaumuseum Oelsnitz gehen die Kleinen auf die Suche nach den „schwarzen Diamanten“ © Gregor Lorenz

In der Kinderspielwelt Stockhausen haben auch die Eltern viel Spaß © Katja Fouad Vollmer

Die Burg Scharfenstein ist die Familienburg unter den trutzigen Bauten der Gegend © ASL Schlossbetriebe gGmbH/Sylvio Dittrich

Spielzeuge so weit das Auge reicht – das Spielzeugmuseum in Seiffen ist ein Traum für Familien © ASL Schlossbetriebe gGmbH/Sylvio Dittrich

Was machen Kinder am liebsten? Klar: spielen. In Sachsen gibt es viele Orte, an denen Kinder sich verausgaben, toben und ihre Wissbegierde stillen können. Die Kinderspielwelt Stockhausen in Olbernhau etwa erwartet Kids mit ungewöhnlichen Spielflächen und Aktionsbereichen. Wegen ihrer Märchentage, Geistertreffen, Schatzsuchen und vielem mehr wird die Burg Scharfenstein zurecht als Familienburg bezeichnet. Hoch über dem Zschopautal auf einem Bergsporn gelegen, lädt sie zum Erleben, Staunen, Spielen und Entdecken ein. 

Apropos Schatzsuche: Begebt euch doch einmal im Sächsischen Bergbaumuseum in Oelsnitz auf die Suche nach den „Schwarzen Diamanten“. Hier, am Rande des Erzgebirges, ist die Geschichte der Steinkohle facettenreich und authentisch erlebbar. Nicht zu vergessen ist auch das Spielzeugmuseum in Seiffen: Dort könnt ihr tausende Weihnachtsexponate und historische Spielzeuge ansehen – ein Wunderland gerade auch für kleine Menschen.

9

Basteln und werkeln für Weihnachten

Schmutzige Hände ausdrücklich erwünscht: In Crottendorf lernen Kids die Herstellung einer Räucherkerze © Bernd März

In der Schauwerkstatt „Zum Weihrichkarzl“ kann man in stilvoller Umgebung erzgebirgische Tradition und Geschichte zum Anfassen erleben © BUR/Dirk Rückschloß

In der Wendt & Kühn-Welt Grünhainichen erfährt man viel über die Herstellung der berühmten Elfpunkteengel © Wendt & Kühn KG

In Herrnhut basteln Kinder ihren eigenen Weihnachtsstern © Jens Ruppert

Schmutzige Hände ausdrücklich erwünscht: In Crottendorf lernen Kids die Herstellung einer Räucherkerze © Bernd März

In der Schauwerkstatt „Zum Weihrichkarzl“ kann man in stilvoller Umgebung erzgebirgische Tradition und Geschichte zum Anfassen erleben © BUR/Dirk Rückschloß

In der Wendt & Kühn-Welt Grünhainichen erfährt man viel über die Herstellung der berühmten Elfpunkteengel © Wendt & Kühn KG

In Herrnhut basteln Kinder ihren eigenen Weihnachtsstern © Jens Ruppert

Schmutzige Hände ausdrücklich erwünscht: In Crottendorf lernen Kids die Herstellung einer Räucherkerze © Bernd März

In der Schauwerkstatt „Zum Weihrichkarzl“ kann man in stilvoller Umgebung erzgebirgische Tradition und Geschichte zum Anfassen erleben © BUR/Dirk Rückschloß

In der Wendt & Kühn-Welt Grünhainichen erfährt man viel über die Herstellung der berühmten Elfpunkteengel © Wendt & Kühn KG

In Herrnhut basteln Kinder ihren eigenen Weihnachtsstern © Jens Ruppert

Schmutzige Hände ausdrücklich erwünscht: In Crottendorf lernen Kids die Herstellung einer Räucherkerze © Bernd März

In der Schauwerkstatt „Zum Weihrichkarzl“ kann man in stilvoller Umgebung erzgebirgische Tradition und Geschichte zum Anfassen erleben © BUR/Dirk Rückschloß

In der Wendt & Kühn-Welt Grünhainichen erfährt man viel über die Herstellung der berühmten Elfpunkteengel © Wendt & Kühn KG

In Herrnhut basteln Kinder ihren eigenen Weihnachtsstern © Jens Ruppert

Wollt ihr euch im Urlaub schon mal auf die schönste Zeit des Jahres freuen? Sachsen bietet dafür mehr als genug Anlass. Es gibt dort viele Orte, wo das ganze Jahr über weihnachtlich gewerkelt werden kann. So zum Beispiel in der Schauwerkstatt „Zum Weihrichkarzl“ in Neudorf oder im Räucherkerzenland in Crottendorf. Hier darf sich die gesamte Familie im Fertigen der beliebten Räucherkerzen üben.

Kreativität und Fingerfertigkeit sind auch in der Wendt & Kühn-Welt in Grünhainichen gefragt: Hier dürft ihr virtuell einen Elfpunkteengel gestalten. Um die Deko für Weihnachten komplett zu machen, fehlt noch eine Station: die Herrnhuter Sterne Manufaktur. In der Entdeckerwelt dürfen Familien ihren eigenen Adventsstern basteln. Mit all den neuen Fähigkeiten und der entworfenen Deko im Gepäck freut ihr euch sicher am Ende dieses Urlaubs schon auf die besinnlichen Tage im Dezember. 

Titelbild: Fotopoint in Eibenstock © Thomas Schlorke

Weitere Artikel aus Sachsen

Die mobile Version verlassen