Der Sommer lädt mit seiner Helligkeit und Wärme unsere Akkus auf. Doch wenn die Sonnenstunden knapper werden und die kalte Jahreszeit naht, dann steigt das Bedürfnis nach Geborgenheit und Ruhe – der ideale Zeitpunkt für Wellness. In Rheinland-Pfalz finden Erholungssuchende viele Möglichkeiten, im Einklang mit der Natur neue Energie zu tanken. Dem Wasser ganz nah sein, das Feuer entfachen, klare Luft atmen und die Erde spüren: Wir folgen auf unserer Reise durch das Bundesland den Elementen und entdecken dabei sogar noch ein fünftes Element, das typisch Rheinland-Pfalz ist.

1

Wasser: Bad Ems

Die FlussSauna der Emser Therme lädt zum Entspannen ein © Rheinland-Pfalz Tourismus GmbH / Dominik Ketz

Hier sprudeln gleich 15 Heilquellen: Der Kurort Bad Ems liegt idyllisch im unteren Lahntal, nahe bei Koblenz, und ist der ideale Ort, um aus dem Element Wasser Kraft zu schöpfen. Bereits im 17. und 18. Jahrhundert zählte Ems zu den beliebtesten Badeorten Deutschland, im 19. Jahrhundert bauten sich zahlreiche europäische Monarchen und Künstler im „Weltbad“ ihre Sommerresidenz.

Und die Tradition lebt weiter. Noch heute kommen viele Menschen nach Bad Ems, um sich zu erholen und die schöne Natur zu genießen. Besonders beliebt ist das ansässige Thermalbad mit der ersten Flusssauna Deutschlands. Auf 6.600 Quadratmetern können Besucherinnen und Besucher im Thermalwasser schwimmen, im SaunaPark den Alltagsstress hinter sich lassen, bei Massagen Spannungen lösen und sich im Fitnessbereich kräftigen. Der Blick auf die Lahn lädt zum Träumen ein. Panta rhei – alles ist im Fluss. Eine Lebensweisheit, die hier deutlich spürbar ist. 

2

Feuer: Vulkaneifel Therme Bad Bertrich

Die Vulkaneifel ist ein idyllischer Ort und perfekt, um einmal die Kraft des Feuers zu spüren. Hier lodert es unter der Erde – und diese Energie nutzt die Therme in Bad Bertrich, was ziemlich einzigartig ist. Die Schwimmbecken sind gefüllt mit heilsamen Wasser direkt aus den vulkanischen Tiefen. Eine angenehme Naturwärme von 32 Grad Celsius und wertvolle Mineralstoffe aus der Natur tun dem Körper wohl – die Vulkaneifel Therme verspricht viel Erholung und ist die einzige Glaubersalztherme in ganz Deutschland.

Zusätzlich führen die Saunen auf die Spuren des Vulkanismus. Fünf Saunen mit verschiedenen Vulkanthemen und ein Dampfbad bringen Wärme bis in die Tiefe des Körpers und steigern das Wohlbefinden. In luxuriösen Ruheräumen wirkt die Hitze nach, und Entspannung durchströmt den Körper. 

3

Luft: Gesundheitspark Salinental in Bad Kreuznach

Mehr als einen Kilometer sind die Gradierwerke im Salinental lang © Rheinland-Pfalz Tourismus GmbH/Dominik Ketz

Urlaub für die Lungen verspricht ein Aufenthalt in Bad Kreuznach. Im Salinental wurde einst Salz produziert. Heute nicht mehr, aber die Anlagen blieben erhalten – dem Arzt Johann Peter Prieger sei Dank, der 1817 die Heilkraft der Salzquellen erkannte. Auf einer Strecke von über 1,1 Kilometern rieselt von den Gradierwerken weiterhin die Sole aus einer Höhe von neun Metern gen Boden, und der Nebel des Salzwassers schwebt in der Luft. Ein Spaziergang entlang der Gradierwerke ist wie eine Auszeit am Meer, nur mitten in Rheinland-Pfalz. Tief durchatmen, denn die frische Brise ist gut für Lungen und Bronchien! Außerdem bleibt es selbst an heißen Tagen hier angenehm kühl.

4

Erde: Felkekur in Bad Sobernheim

Lehm, Licht, Luft und Wasser, kombiniert mit viel Bewegung und Entspannung: die Felkekur © AdobeStock / nenetus

Seit mehr als 100 Jahre kommen Menschen nach Bad Sobernheim, um die heilende Kraft der Erde zu erfahren. Wieso? Im Jahr 1915 eröffnete Pastor Emanuel Felke hier seine Naturheilpraxis und brachte Patientinnen und Patienten seine Kur näher. Diese basiert zwar auf mehreren Säulen, vor allem Lehm spielt dabei aber eine tragende Rolle: Aufgetragen auf der Haut soll er die Gefäße stärken, die Durchblutung anregen, entsäuern und entschlacken. Auch Lehmbäder gehören zur Therapie. Das Naturprodukt wird dazu mit Wasser verdünnt und erwärmt, sodass der Patient von allen Seiten wohlig warm umhüllt wird. Diese ganzheitliche Therapie soll insbesondere bei Erkrankungen wie Gicht, Rheuma, Arthrose und Bluthochdruck helfen. Noch heute bieten zahlreiche Einrichtungen in Bad Sobernheim die Felkekur an. 

5

Wein: Das fünfte Element

Wellness in Rheinland-Pfalz? Klar, da darf ein Glas Wein nicht fehlen. Nach einem erholsamen Tag einen guten Tropfen aus der Region zu genießen, das rundet den Tag ab. Es ist also eigentlich klar, dass der Wein in dieser Aufzählung nicht fehlen darf. Unter dem Namen „WellVinEss“  hat sich es sich die Weinregion Pfalz zur Aufgabe gemacht, Erholung und Genuss zu kombinieren. Der Wein ist das Leitprodukt, das durch die Umgebung führt – vorbei an malerischen Weinhängen, hin zu gemütlichen Weinstuben. WellVinEss bedeutet aber nicht nur durch die Weinberge zu wandern und danach ein Glas zu trinken, Wein und Trauben spielen auch bei den Behandlungen an sich eine zentrale Rolle. Zum Beispiel im Riesling- oder Spätburgunderweinbad (das Riesling-Weinbad wirkt anregend, das Spätburgunder-Weinbad wirkt beruhigend), bei einer Traubenkernölmassage oder einem Traubenkernpeeling. Eine rheinland-pfälzische Reise für die Sinne! 

Titelbild: In den Becken der Emser Therme fließt vitalisierendes Thermalwasser besteht aus mehr als 30 Mineralstoffen und Spurenelementen © Emser Therme

Weitere Artikel aus Rheinland-Pfalz