Rund 50 Kilometer nordöstlich von Berlin beginnt Brandenburgs Biosphärenreservat Schorfheide-Chorin – ideal als Ausflugsziel für gestresste Großstädter oder als Urlaubsregion zum Ausruhen. 

Von überall her ertönt ein Quaken, Zirpen und Röhren. Die Tierwelt in den Seen, Mooren und Wäldern des Biosphärenreservats Schorfheide-Chorin ist deutlich vernehmbar. Die Region bietet einen geschützten Lebensraum für vielerlei Arten von Fauna und Flora, auch für vom Aussterben bedrohte Spezies wie See-, Fisch- und Schreiadler oder Schwarzstörche.

Aber auch zweibeinige Naturfreunde fühlen sich hier pudelwohl, etwa beim in Mode gekommenen „Waldbaden“ – wachsen vor Ort doch die größten zusammenhängenden Buchenwälder Mitteleuropas. Der Buchenwald Grumsin im Biosphärenreservat wurde 2011 mit seiner Fläche von fast sieben Quadratkilometern von der UNESCO zum Weltnaturerbe erklärt. In der eiszeitlich geformten Landschaft stehen bis zu 180 Jahre alte Buchen, im Gegensatz zu anderen Regionen hat es in Grumsin nie eine Rodung gegeben. So blieb dieses einzigartige und unersetzliche Naturerbe über die Jahrhunderte erhalten, zur Freude von Wanderern und Waldbadern.

Der besondere Tipp: Wer die Natur besser verstehen möchte, sollte das NABU-Naturerlebniszentrum Blumberger Mühle besuchen.

Mobil auch ohne Auto

Aufgepasst, jetzt kommt der Biberbus. Klingt lustig, ist aber ganz ernsthaft eine feine Sache: Wenn du vom Bahnhof Angermünde ins Biosphärenreservat Schorfheide-Chorin fahren möchtest, kommen die so genannten „Biber“ und „Welterbebusse“ als RufBus auf Kommando: Wer spät an- oder abreist, muss die Fahrt bei den Uckermärkischen Verkehrsbetrieben anmelden. Ebenfalls eine Möglichkeit: Der HeideLiner, der dich von Ostern bis Ende Oktober vom Bahnhof Groß Schönebeck direkt in das Biosphärenreservat bringt. Mehr Infos.
Tipps, wie ihr komfortabel und günstig im Fern- und Nahverkehr der Deutschen Bahn reist, findet ihr übrigens hier.

Titelbild: Der Werbellinsee im Biosphärenreservat Schorfheide © TMB-Fotoarchiv / Steffen Lehmann

Weitere Artikel aus Brandenburg