Kleine Abenteuer

Wetterunabhängiger Spaß: Abenteuer Indoor-Action

Eintauchen in neue Welten: Indoor-Hallen bieten Abenteuer, Nervenkitzel und Spaß bei jedem Wetter, für jeden Geschmack und jedes Alter. Wir stellen spannende Freizeitaktivitäten drinnen vor – von Glowgolf über Escape Rooms und Tauchen im Gasometer bis hin zu Mitmachmuseen, wilden Wasserrutschen und Boulderhallen.

1

Magisches Minigolf: Einlochen bei Schwarzlicht in der 3D-Halle

Alles so schön bunt hier – Glowgolf bringt eine Menge Farbe ins Minigolfspiel © mylitleye - stock.adobe.com

Minigolf einmal anders – das Schwarzlicht sorgt für ganz neue Perspektiven © picturelens - stock.adobe.com

Schwarzlicht ermöglicht ziemlich coole Spezialeffekte © Iosif Yurlov - stock.adobe.com

Alles so schön bunt hier – Glowgolf bringt eine Menge Farbe ins Minigolfspiel © mylitleye - stock.adobe.com

Minigolf einmal anders – das Schwarzlicht sorgt für ganz neue Perspektiven © picturelens - stock.adobe.com

Schwarzlicht ermöglicht ziemlich coole Spezialeffekte © Iosif Yurlov - stock.adobe.com

Alles so schön bunt hier – Glowgolf bringt eine Menge Farbe ins Minigolfspiel © mylitleye - stock.adobe.com

Minigolf einmal anders – das Schwarzlicht sorgt für ganz neue Perspektiven © picturelens - stock.adobe.com

Schwarzlicht ermöglicht ziemlich coole Spezialeffekte © Iosif Yurlov - stock.adobe.com

Glowing Rooms oder Fantastic Rooms heißen die ultramodernen Minigolf-Hallen, die jeden Spieler in eine fantastische Science-Fiction-Welt entführen. Der Clou dabei: Hier kann die ganze Familie nicht nur bei Regen spielen, sondern auch im Dunkeln. Die Indoor-Anlagen sind mit Schwarzlicht, 3D-Effekten und fluoreszierenden Farbkunstwerken ausgestattet und garantieren völlig neue Erlebnisse, die draußen auf der guten alten Minigolfbahn eher nicht zu erwarten sind. In Köln, Dortmund und Düsseldorf gibt es beispielsweise 3D-Schwarzlicht-Anlagen, ebenso im hessischen Willingen, in Senden bei Ulm und in Augsburg, wo die Welt voller leuchtender Farben, Installationen, spektakulärer Effekte und bunter Figuren Glowgolf heißt.

2

Indoor-Tauchen: Schwerelos ins Unterwasser-Abenteuer

Deep Blue – die große Freiheit unter Wasser © Adrien - stock.adobe.com

In den Tauch-Centern könnt ihr unter Anleitung erste Taucherfahrungen sammeln © tramper79 - stock.adobe.com

Deep Blue – die große Freiheit unter Wasser © Adrien - stock.adobe.com

In den Tauch-Centern könnt ihr unter Anleitung erste Taucherfahrungen sammeln © tramper79 - stock.adobe.com

Ob Schnupperkurs, Trainieren für den nächsten Malediven-Urlaub oder einfach nur das Schweben unter Wasser genießen: Hierzulande gibt es einige Indoor-Tauchcenter, in denen ihr Anfängerkurse machen, unter Aufsicht üben und sogar Tauchlehrer werden könnt. Das größte und zugleich ungewöhnlichste Indoor-Tauchbecken Europas liegt in Duisburg – im Gasometer einer still gelegten Industrieanlage. Das Becken ist 13 Meter tief, hat einen Durchmesser von 45 Metern und unter Wasser lässt sich Abenteuerliches entdecken: alte Rohre, Schrottautos, Wracks, Briefkästen und sogar ein Flugzeug. Im „dive4life“ in Siegburg bei Köln liegt das mit 20 Metern tiefste Indoor-Tauchbecken der Republik. Die drei Millionen Liter Wasser haben eine angenehme Temperatur von 26 Grad und verstecken in der Tiefe Maya-Ruinen, Statuen, Höhlen und Grotten. Heimischen Tauchurlaub könnt ihr auch im „Monte Mare“ in Rheinbach bei Bonn machen. Dort warten ein Höhlenlabyrinth, ein versunkenes Bootswrack und künstliche Unterwasservulkane auf Tauchschein-Inhaber. Tauchen ohne Tauchschein geht im Tauchturm im Vogtland, wo Schnupper- und Anfängerkurse angeboten werden.

3

Mitmach-Museen: Astronautentraining und Schoko-Experimente

Im Schokomuseum Köln werden Klassiker der deutschen Schokoladengeschichte präsentiert © chrisdorney - stock.adobe.com

Sieht lecker aus – probieren dürft ihr im Schokoladenmuseum Köln natürlich auch © Shawn Hamilton CLiX - stock.adobe.com

Der futuristische Look des Universums in Bremen stimmt bereits auf die technischen Wunder in seinem Inneren ein © saiko3p - stock.adobe.com

Im Schokomuseum Köln werden Klassiker der deutschen Schokoladengeschichte präsentiert © chrisdorney - stock.adobe.com

Sieht lecker aus – probieren dürft ihr im Schokoladenmuseum Köln natürlich auch © Shawn Hamilton CLiX - stock.adobe.com

Der futuristische Look des Universums in Bremen stimmt bereits auf die technischen Wunder in seinem Inneren ein © saiko3p - stock.adobe.com

Im Schokomuseum Köln werden Klassiker der deutschen Schokoladengeschichte präsentiert © chrisdorney - stock.adobe.com

Sieht lecker aus – probieren dürft ihr im Schokoladenmuseum Köln natürlich auch © Shawn Hamilton CLiX - stock.adobe.com

Der futuristische Look des Universums in Bremen stimmt bereits auf die technischen Wunder in seinem Inneren ein © saiko3p - stock.adobe.com

So macht Entdecken, Knobeln, Lernen und Ausprobieren Spaß: Mitmach-, Abenteuer- und Erlebnismuseen sind darauf spezialisiert, Besuchern jeden Alters auf spannende und ungewöhnliche Art neue Dinge näher zu bringen. Im „Mathematikum“ in Gießen beispielsweise könnt ihr, egal wie schlecht eure Mathenoten waren oder sind, Puzzles und Brücken bauen, Knobelspiele lösen, an euch selbst den goldenen Schnitt testen oder in einer Riesenseifenhaut stehen. Als Mix aus Forschungszentrum und Freizeitpark versteht sich das „Odysseum“ Köln mit seinen Erlebnisstationen in den Bereichen Leben und Erde. In einem Astronautentrainer erfahrt ihr, wie sich Schwerelosigkeit anfühlt, und in einem Flugsimulator könnt ihr testen, ob ihr das Zeug zum Piloten habt. Die skurrilsten Phänomene des Alltags erklärt das „Universum“ in Bremen auf spielerische Weise. Zu den beliebten Experimenten gehören Blitze stoppen, ein Erdbeben spüren oder die Schwerkraft überlisten. „Phänomenta“ heißt das Mitmach-Museum in Flensburg, in dem euch der schräge Salon herausfordert. In dem Raum mit dem schrägen Boden erlebt ihr, was es bedeutet, wenn Gleichgewichtssinn und Sehnerv unterschiedliche Signale senden. Eure Energie lässt sich dann an einer Handbatterie wieder aufladen. Anschließend könnt ihr zum Beispiel das Energie-Go-Kart ausprobieren. In Saarbrücken trefft ihr fauchende Dinosaurier in Originalgröße und prähistorische Haie bei einer Zeitreise ins frühe Erdzeitalter – und zwar im "Gondwana - Das Praehistorium". Die Bavaria Filmstadt in München wiederum entführt euch in die Welt von Film und Fernsehen. Ihr erlebt dort unter anderem Raumschiff-Feeling, einen Trip mit Mogli durch den Dschungel und ein 4-D-Kino mit bewegten Sitzen. Wenn euer Nachwuchs partout nicht mitgehen will, dann zieht diesen Joker aus der Tasche: das Kölner Schokoladenmuseum. Dort gibt es für Schleckermäuler sogar einen Schokobrunnen.

4

Escape Rooms: Spannende Flucht aus dem Gefängnis

Escape Rooms – im Team gilt es den Schlüssel zum rettenden Ausgang zu finden © Jérôme Rommé - stock.adobe.com

Manchmal gar nicht so einfach – einige der Rätsel entpuppen sich als echte Denksportaufgaben © JackF - stock.adobe.com

Escape Rooms – im Team gilt es den Schlüssel zum rettenden Ausgang zu finden © Jérôme Rommé - stock.adobe.com

Manchmal gar nicht so einfach – einige der Rätsel entpuppen sich als echte Denksportaufgaben © JackF - stock.adobe.com

Rätsel lösen, Teamgeist beweisen, Nerven bewahren und den Fluchtweg finden: Live Escape Games heißen die beliebten Gesellschaftsspiele. Seit 2013 boomen Escape Rooms auch hierzulande. Anbieter gibt es in vielen Städten. Das Spielprinzip ist einfach, aber kniffelig: Es gilt, aus einem unbekannten Raum, in dem das Team eingesperrt ist, innerhalb einer vorgegebenen Zeit herauszukommen. Dazu müssen diverse Rätsel und Aufgaben gelöst werden. Die Räume sind nach einem Thema gestaltet. Mal seid ihr in einem Krankenhauszimmer, dann im Da Vinci Museum oder in einem Chemielabor. Unterschiedliche Schwierigkeitsgrade der Bilderrätsel, Morsecodes und mathematischen Formeln sorgen dafür, dass jedes Alter seinen Spaß findet. Spezielles Wissen ist nicht erforderlich. Ihr müsst suchen, um die Ecke denken, clever kombinieren und ausprobieren, um den Weg zurück in die Freiheit zu finden.

5

Wasserrutschen und Kletterhallen: Coole Klassiker mit Nervenkitzel

Einige der Rutschen könnt ihr sogar gemeinsam durchfahren © ikonoklast_hh - stock.adobe.com

Und rein ins Vergnügen – die großen Wasserrutschen machen so richtig Spaß © luckyphoto - stock.adobe.com

Gut abgesichert geht es in die Höhe © industrieblick - stock.adobe.com

In einigen Hallen gibt es speziell auf kleinere Kinder abgestimmte Kletterrouten © ARochau - stock.adobe.com

Einige der Rutschen könnt ihr sogar gemeinsam durchfahren © ikonoklast_hh - stock.adobe.com

Und rein ins Vergnügen – die großen Wasserrutschen machen so richtig Spaß © luckyphoto - stock.adobe.com

Gut abgesichert geht es in die Höhe © industrieblick - stock.adobe.com

In einigen Hallen gibt es speziell auf kleinere Kinder abgestimmte Kletterrouten © ARochau - stock.adobe.com

Einige der Rutschen könnt ihr sogar gemeinsam durchfahren © ikonoklast_hh - stock.adobe.com

Und rein ins Vergnügen – die großen Wasserrutschen machen so richtig Spaß © luckyphoto - stock.adobe.com

Gut abgesichert geht es in die Höhe © industrieblick - stock.adobe.com

In einigen Hallen gibt es speziell auf kleinere Kinder abgestimmte Kletterrouten © ARochau - stock.adobe.com

Einige der Rutschen könnt ihr sogar gemeinsam durchfahren © ikonoklast_hh - stock.adobe.com

Und rein ins Vergnügen – die großen Wasserrutschen machen so richtig Spaß © luckyphoto - stock.adobe.com

Gut abgesichert geht es in die Höhe © industrieblick - stock.adobe.com

In einigen Hallen gibt es speziell auf kleinere Kinder abgestimmte Kletterrouten © ARochau - stock.adobe.com

Action und Adrenalin – dafür braucht es kein schönes Wetter. Wenn es regnet, stürmt oder schneit, ist die perfekte Zeit für ein Erlebnisbad. In Deutschland gibt es circa 400 Freizeitbäder. Viele sind mit Strömungskanälen, Whirlpools und spektakulären Wasserrutschen ausgestattet. Europas größte Rutschanlage findet ihr mit 27 Wasserrutschen in der „Therme Erding“ in der Nähe des Münchner Flughafens. 60 Kilometer südlich von Berlin lockt das „Tropical Islands“, Europas größte tropische Urlaubswelt mit Südsee-Flair, einem Indoor-Regenwald, einem Tropendorf und wilden Wasserrutschen. Als Superlativ unter den Rutschen gelten die Looping- und Wettkampfrutschen im „Miramar“ in Karlsruhe. Wer nicht nass werden, aber trotzdem Adrenalin durch seine Adern pumpen will, besucht eine Kletterhalle oder Boulderhalle, die es in vielen Städten der Republik gibt. Vorteil: Man braucht keine Vorkenntnisse, wird fit und die ganze Familie kann mitmachen.

Titelbild: Hoch hinaus – Indoor-Kletterhallen eignen sich prima, um Kraft und Ausdauer zu trainieren © xartproduction - stock.adobe.com

Weitere kleine Abenteuer

Die mobile Version verlassen