Thüringen

Jena: Willkommen im Paradies

Viel Grün und kurze Wege. Buntes Studentenleben, Kultur und Restaurants. Drumherum eine erholsame Umgebung mit zwei traumhaft schönen Radfernwegen – dem Saaleradweg und den Radfernweg Thüringer Städtekette. Wer hier unterwegs ist, für den ist ein Abstecher durch das Paradies direkt ins Zentrum von Jena obligatorisch!

Der Jenenser Speerwerfer und Olympiasieger Thomas Röhler ist in der ganzen Welt unterwegs. Überall warten Herausforderungen, überall ist es schön, aufregend und interessant. Aber leben möchte der Leistungssportler nur an einem Ort – in seiner Heimatstadt Jena.

Raus, rauf und los auf der SaaleHorizontale!

„Einfach mal das Handy abschalten, den Augenblick genießen, den Adrenalinpegel runterfahren.“ Das ist das Tolle an Jena: Die Natur ist immer nur 15 Minuten weit weg! Diese einzigartige Lebensqualität schätzt Thomas Röhler so an seiner Stadt. Sein Lieblingsziel ist die SaaleHorizontale, ein Wanderweg, der über die Muschelkalkhänge rund um Jena führt. Kurz raus aus der Stadt und in die Höhe – so schnell geht Erholung! Nach kurzer Zeit ist man wieder zurück im belebten Zentrum, und der Alltag kann weitergehen. Dabei wird die SaaleHorizontale nie langweilig. Wer einmal unterwegs ist, entdeckt immer wieder neue Möglichkeiten und Fotospots, ganz egal ob er nur ein Stündchen spazieren geht oder eine Zehn-Stunden-Wandertour unternimmt.

Die herrlichen Ausblicke auf die Stadt und die umliegenden Dörfer, auf Saaletal, Fuchsturm oder Jenzig begeistern jedes Mal aufs Neue. Den besten Blick auf Jena hat man übrigens vom Landgrafen, einem Bergrestaurant, in dem man auch wunderbar essen kann, in Augenhöhe mit dem JenTower. Worauf also wartet ihr noch? Nichts wie raus, rauf und los!

Willkommen in der fantastischen Welt der Galaxien, Sterne und Planeten

Wenn es regnet in Jena, ist das kein Grund zur Verzweiflung, sondern willkommener Anlass zum Besuch einer besonders spannenden Attraktion, dem Zeiss-Planetarium Jena: Hier begibt man sich auf eine Reise in die fernen Welten der Planeten, Sterne und Galaxien, und das mit technischen Möglichkeiten, von denen andere nur träumen können… Übrigens ist das Zeiss-Planetarium Jena auch bei gutem Wetter ein heißer Tipp!

Seit 1926 in Betrieb ist das Zeiss-Planetarium Jena das dienstälteste seiner Art weltweit © W. Don Eck/Sternevent

Im Zeiss-Planterium Jena sind die Sterne zum Greifen nah © W. Don Eck/Sternevent

Seit 1926 in Betrieb ist das Zeiss-Planetarium Jena das dienstälteste seiner Art weltweit © W. Don Eck/Sternevent

Im Zeiss-Planterium Jena sind die Sterne zum Greifen nah © W. Don Eck/Sternevent

Der Botanische Garten, eine grüne Oase im Zentrum

Für Pflanzenfreunde und Naturliebhaber ist der Botanische Garten ein Muss. Was hier mitten im Stadtzentrum alles wächst, blüht und gedeiht! Im Victoria-Haus zum Beispiel flattern die schönsten bunten Schmetterlinge und begeistern Groß und Klein. Und in der faszinierenden Parkanlage hat mit Alpinum und Bereichen für Tropen-, Nutz- und Heilpflanzen jedes Spezialgebiet seinen Bereich und seinen eigenen Reiz.

Etwa 10.00 Pflanzenarten aus aller Welt gedeihen in Jenas Botansichem Garten © JenaKultur, Foto: A. Hub

Ausflug nach Südostasien gefällig? Dann ab an die Teichlandschaft im Gewächshaus des Botanischen Gartens © JenaKultur, A. Hub

Etwa 10.00 Pflanzenarten aus aller Welt gedeihen in Jenas Botansichem Garten © JenaKultur, Foto: A. Hub

Ausflug nach Südostasien gefällig? Dann ab an die Teichlandschaft im Gewächshaus des Botanischen Gartens © JenaKultur, A. Hub

Der Botanische Garten von Jena ist der zweitälteste in Deutschland. Gegründet wurde er 1586 als medizinischer Kräutergarten, doch seine heutige Form verdankt er der Mitwirkung Goethes. Strahlend gelb leuchten im Herbst die Blätter des über 200 Jahre alten Ginkgos, der als „Zeitgenosse“ Goethes an das botanische Wirken des Meisters erinnert. Zu sehen gibt es aber noch viel mehr! Rund 10.000 Pflanzenarten wachsen auf 4,5 Hektar Fläche und machen den Garten zum wunderbaren Rückzugsgebiet für gestresste Büromenschen, botanisch Interessierte und erholungssuchende Touristen – und das mitten in der lebendigen Jenaer Innenstadt.

Titelbild: Etwa 110.000 Menschen leben in Jena © JenaKultur, Foto: A. Gräf

Weitere Artikel aus Thüringen

Die mobile Version verlassen