Der Strand von Binz auf der Ostseeinsel Rügen ist für seine Schönheit bekannt. Und mit anderen Traum-Badezielen hat der mondäne Ort mit seiner Bäderarchitektur noch einiges mehr gemeinsam – verliebte Paare können hier zum Beispiel auch am Strand heiraten.

Mit der Bahn nach Binz: Anreise planen

Der Sand ist hell und feinkörnig und der Strand endlos lang. Die Wellen plätschern ganz friedlich an Land heute, und es weht kaum Wind. Aus den Cafés an der Strandpromenade dringen Gläserklirren und leise Musik. Wie schön, dass das alles hier gar nicht so weit weg von zu Hause ist: Rügen könnt ihr mit der Bahn schnell und bequem erreichen, und Binz ist das beliebteste Seebad auf Deutschlands größter Insel.

Am fünf Kilometer langen Strand entdeckt jeder seinen Lieblingsplatz. Wer dann ausgiebig gebadet und in der Sonne entspannt hat, der findet auf Wunsch auch ganz viel Abwechslung in der Binzer Bucht. Für Aktivurlauber gibt es Angebote von Surfen über Seekajak und Stand-Up-Paddling bis hin zu Tretboot- und Bananenboot-Ausflügen. Insgesamt 74 Strandzugänge führen ans Wasser, dessen Qualität jedes Jahr mit dem internationalen Umweltsymbol „Blaue Flagge“ ausgezeichnet wird. Groß und Klein lieben das Muschelsuchen, es gibt ausgewiesene Textil-, FKK- und Hundestrand-Abschnitte und die Rettungsschwimmer der DLRG sorgt während der Badesaison für Sicherheit.

Natürlich sind im Sommer viele coole Strandbars geöffnet und laden mit kühlem Bier und leckeren Cocktails zum Tagesausklang ein. Menschen jeden Alters versammeln sich dann und genießen gemeinsam den Sonnenuntergang. Ähnlich wie Mauritius und andere Traumorte ist Binz übrigens auch perfekt für Honeymooner – in einem vom heimischen Landbaumeister Ulrich Müther avantgardistisch gestylten ehemaligen Rettungsturm direkt in den Dünen am Strandzugang 6 können verliebte Paare sogar heiraten, mit Blick auf die Ostsee und perfekter Kulisse für das anschließende Erinnerungsfoto am Ostseestrand.

Weiße Villen samt verspielten Türmchen, filigranen Veranden, Erkern und Balkonen im Stil der Bäderarchitektur, eine ellenlange Seebrücke, eine erstklassige Gastronomie und viel Grün und Natur ringsum – all das sind weitere Qualitäten von Binz. Beste Voraussetzungen also für schöne Badeferien mit Kultur und Genuss. 

Der besondere Tipp: Im tiefen Wald ein paar Kilometer südöstlich von Binz steht das Jagdschloss Granitz von 1837 auf dem 106 Meter hohen Tempelberg – ein tolles Ausflugsziel mit gutem Restaurant und imposantem Rundumblick auf die Insel.

Gute Anbindung per Bahn: Aus ganz Deutschland gibt es InterCity- und ICE-Verbindungen über Berlin nach Rügen. Mit dem ICE könnt ihr von München via Erfurt und Leipzig sowie über Stralsund hinaus auf die Insel fahren. Und im Sommer fährt ab 31. Juli 2020 eine neue Direktverbindung von Stuttgart via Würzburg, Kassel und Berlin nach Binz. Von Stralsund aus fahren natürlich auch RE auf die Insel.
Tipps, wie ihr komfortabel und günstig im Fern- und Nahverkehr der Deutschen Bahn reist, findet ihr übrigens hier.