Heute im Wasser die Leichtigkeit des Lebens genießen, morgen mit dem Rad die Ostseeküste entlang brausen und den Rausch der Geschwindigkeit spüren. Übermorgen einfach nur die Füße in den warmen Sand strecken und Sonne tanken. Wandern, Fahrrad fahren, Segeln, Beachvolleyball spielen, durch die Wälder streifen oder Windsurfen. Schön, wenn Orte immer genau das parat halten, was man gerade sucht! Damit ihr einfach nur noch die Koffer packen müsst, haben wir uns an der Ostsee umgesehen. Hier unsere Tipps inklusive Übernachtungsvorschläge:

1

Kaiserlich übernachten auf Rügen

Weiße Villen im Stil der Bäderarchitektur, Seebrücken und prächtige Promenaden – im 19. Jahrhundert verwandelten sich viele kleine Fischerdörfchen an der Ostsee zu prächtigen Seebädern. So auch Binz, das historische Städtchen auf Rügen, das auch heute noch zu den beliebtesten Seebädern an der Ostsee gehört. Eines der Wahrzeichen des Ortes ist das Travel Charme Kurhaus, ein imposantes Gebäude mit einer über 100-jährigen Geschichte. Wer hier übernachtet, schnuppert ein wenig von der exklusiven Vergangenheit kaiserlicher Zeiten: Adelige wie Kaiserin Viktoria gehörten zu den ersten Gästen des Hauses. Beeindruckend ist auch die Lage: Vom Balkon oder der Terrasse aus blicken Gäste auf den Sandstrand (der in Binz beachtliche 15 Kilometer lang ist), sowie die historische, 370 Meter lange Seebrücke, von deren Kopf sich ein wunderbar schöner Panoramablick auf die Seeseite von Binz bietet. Die Seebrücke ist auch Startpunkt für eine Bootstour entlang der weiß leuchtenden Kreidefelsen. Natürlich könnt ihr euch auch ein Fahrrad schnappen und die circa 15 Kilometer bis zum berühmten Königsstuhl fahren, dem höchsten Punkt der Felsformationen, die im Nationalpark Jasmund über der Ostsee wachen. 

Im Travel Charme Hotel Nordperd & Villen im Ostseebad Göhren geht ihr auf Tuchfühlung mit einem anderen einzigartigen Naturraum der Insel: dem UNESCO-Biosphärenreservat Südost-Rügen. Und mit Lo und Brunhilde, den prächtigen Villen, die neben dem Haupthaus auf dem Hochufer von Göhren liegen. Die Lage des Hotels Nordperd & Villen ist doppelt praktisch: Wem nach Bewegung ist, der hat in nur wenigen Gehminuten Wald und Wiesen des Naturschutzgebiets auf der Landzunge Nordperd erreicht. Wem der Ausblick reicht, der bleibt im 4-Sterne-Hotel und genießt den Panoramablick aufs Meer. Vielleicht ja sogar Cocktail schlürfend in der Südstrand Bar? 

2

Kinderfreundlich Urlaub machen auf Usedom

Es ist, als höre man sie ständig rufen, die Brandung der Ostsee, die bis zum Horizont reicht. Und auch sonst zeigt sich die Landschaft auf Usedom von ihrer weitesten Seite: Schon wenige Meter neben dem Meer erstrecken sich tiefgrüne, stille Wälder ins Landesinnere. Und auf den kilometerlangen Sandstränden ufern Spaziergänge schnell zu kleinen Wanderungen am Wasser aus. Auf der Europa-Promenade, Europas längster Strandpromenade, geht’s zu Fuß oder mit dem Fahrrad durch Buchenwälder und Dünen sogar bis nach Swinemünde in Polen. Auf Usedom verbindet sie auf 12 Kilometern Länge die „Kaiserbäder“ Heringsdorf, Bansin und Ahlbeck. 

Unsere Tipps für Übernachtungen: Das Travel Charme Strandidyll Heringsdorf, das sich direkt an der Strandpromenade des ältesten Seebades der Insel befindet. Das elegante 4-Sterne-Haus ist nicht nur wegen seiner Lage beliebt, sondern auch wegen der guten Küche. Unter der Glaskuppel sitzend, genießt man den Ostsee-Blick und feine regionale Speisen. Für Familien ist das Travel Charme Strandhotel Bansin besonders empfehlenswert, da das Hotel direkt am feinen Sandstrand der Insel liegt. Im liebevoll gestalteten Kinderrestaurant gibt’s Leckeres und Gesundes, und der Kinderclub lädt zum Kinderschminken und zu Bastel- und Backaktionen ein. Übrigens war auch Usedom ein Sehnsuchtsort für die Prominenz vergangener Jahrhunderte: Theodor Fontane, Maxim Gorki, Leo Tolstoi und Kaiser Wilhelm II. gehörten zu den berühmten Gästen der Seebäder. 

3

Erholung in Kühlungsborn, der grünen Stadt am Meer

Kühlungsborn ist Mecklenburgs größtes Ostseebad. In der „Grünen Stadt am Meer“ kann man neben Meeres- auch ganz viel Waldluft schnuppern: Eingeschlossen von den Stadtteilen des Seebads lädt der große Stadtpark mit großzügigem Wegenetz zu Erkundungstouren zu Fuß oder mit dem Rad ein. Für Erholungsuchende mit (Wasser)Sport-Ambitionen empfehlen wir das Travel Charme Ostseehotel: Zur Seebrücke 1 – schon die Adresse des eleganten 4-Sterne-Hotels klingt verheißungsvoll. Und tatsächlich: Von der Terrasse aus blickt man auf Strand, Meer und Seebrücke. Uneingeschränkten Meerblick verspricht auch ein Spaziergang auf der Uferpromenade, die mit fast fünf Kilometern Länge zu den längsten Flaniermeilen in Deutschland gehört. Unser Tipp: Stand-Up-paddelnd auf der Ostsee – das Board dazu bekommst du ganz bequem im Hotel.

Zwischen türkisfarbenem Wasser und grünem Stadtpark – das Travel Charme Ostseehotel ist perfekt gelegen in der grünen Stadt am Meer © 360 Grad Team

In Zusammenarbeit mit Tourismusverband Mecklenburg-Vorpommern e. V.

Die Ostseeküste, die mecklenburgische Seenplatte, historische Hansestädte: Gründe für einen Urlaub in Mecklenburg-Vorpommern gibt es viele.

 

gefördert durch

Weitere Artikel aus Mecklenburg-Vorpommern