Für Wander-Fexe ist der Nationalpark Kellerwald-Edersee ein Traum. Der Kellerwaldsteig verbindet die Orte des Naturparks miteinander, der Urwaldsteig Edersee führt die Schönheit der Seenlandschaft vor. Und dann gibt es da noch einen Freizeitpark...

Mit der Bahn in den Nationalpark Kellerwald-Edersee: Anreise planen

Gute Argumente muss man haben. Wer sich entschließt, den Sommerurlaub im hessischen Nationalpark Kellerwald-Edersee zu verbringen, entscheidet sich in erster Linie für einen Aktivurlaub in der Natur. Zum Beispiel wandernd auf dem Kellerwaldsteig, der auf 156 Kilometern durch tiefe, dunkle Wälder führt. Mit unberührter Natur am Wegesrand, tiefer Stille und harziger Luft ist der Steig echter Balsam für gestresste Stadt-Seelen und tut rundum gut.

Lichter, bunter, lebendiger geht es auf dem Urwaldsteig Edersee zu, der auf 68 Kilometern Länge einmal rund um den Edersee führt, wobei es zwischendrin auch mal kräftig bergauf und bergab geht. Falls der Nachwuchs bei derlei Wander-Plänen ein Gesicht ziehen sollte, erzählen Sie am besten gleich vom Wildpark Edersee und dem 800 Meter langen Eichhörnchenpfad dort. Und wenn das die jungen Sommerfrischler immer noch nicht überzeugt: Am Edersee gibt es auch einen Freizeitpark für Kids mit einer 850 Meter langen Sommerrodelbahn, Quads und Tretbooten im Verleih sowie einem „Tolles Haus“, dessen Besonderheit darin besteht, dass es auf dem Kopf steht. Mehr kann man von einem Nationalpark nun wirklich nicht erwarten! 

Mobil vor Ort auch ohne Auto: MeineCard

Sei so frei: Wenn du beim Einchecken in deinem Hotel die MeineCard der Nationalpark Region Kellerwald-Edersee erhälst, kannst du nicht nur nordhessenweit alle Fahrten mit Bussen, Bahnen und sogar den Anruf-Sammel-Taxis (AST) kostenlos unternehmen. Nein, damit hast du auch freien Eintritt in mehr als 120 Freizeitbetrieben der Region. Mehr Infos: hier klicken.
Tipps, wie ihr komfortabel und günstig im Fern- und Nahverkehr der Deutschen Bahn reist, findet ihr übrigens hier.

Weitere Artikel aus Hessen