Bayern

Bunte Hingucker im alten Gemäuer

Künstler Andre Maier kreiert Street Art auf Hauswänden und Fassaden und das in einer ganz besonderen Umgebung – der Altstadt von Regensburg, einem UNESCO-Welterbe.

Gassen, Giebelhäuser, Fachwerk und Kopfsteinpflaster: Keine andere Stadt in Deutschland hat ein so gut erhaltenes Zentrum wie das ostbayerische Regensburg. Sage und schreibe 1.500 denkmalgeschützte Bauten drängen sich an beiden Donauufern und schaffen eine mittelalterliche Atmosphäre wie aus dem Märchenbuch. Die der Künstler Andre Maier höchst anregend findet. „Alles hier ist uralt, schief und unregelmäßig“, schwärmt er. „Das schafft Atmosphäre und Energie!“.
Für Andre ist Regensburg eine der schönsten Städte der Welt. Deshalb hat er sich vorgenommen, sie noch ein bisschen schöner zu machen. Mit seinem Fachgebiet Mural Art. Andre ist spezialisiert auf das kunstvolle Bemalen von Fassaden und Hauswänden – völlig legal und mit Auftrag in der Tasche. Er hat das „Jugendzentrum Kontrast“ mit bunten Phantasiewelten verschönt, er hat in der „Bar Palletti“ und im Eingangsbereich des Kultur- und Kreativzentrums „Degginger“ künstlerisch gemalt. Sein jüngstes und in jeder Hinsicht überragendes Werk ist der Innenhof des Hotels „Münchner Hof“. Dort hat er auf einer Hauswand das Bildnis einer Frau realisiert – sie ist fünf Stockwerke hoch.

Eine der schönsten Städte der Welt, findet der Künstler Andre Maier © 4th Life Photography

Auf großer Mural-Mission: Andre verschönert seine Lieblingsstadt Regensburg mit Wandkunst – und das ganz legal © by.TM/Dietmar Denger

Eine der schönsten Städte der Welt, findet der Künstler Andre Maier © 4th Life Photography

Auf großer Mural-Mission: Andre verschönert seine Lieblingsstadt Regensburg mit Wandkunst – und das ganz legal © by.TM/Dietmar Denger

Andre Maiers Stil orientiert sich an klassischer, akademischer Kunst. Aber auch Jugendstilelemente spielen eine Rolle. Oft stehen Frauengestalten und -gesichter im Mittelpunkt, eingebettet in dekorative Elemente, und immer mal wieder lugt irgendwo das majestätische Gesicht eines bayerischen Löwen hervor. Ein gewisser Fantasy-Zauber weht durch sein Werk. Doch wer durch Regensburgs Altstadt spaziert und den Blick über die Fassaden der frühgotischen Wohnhäuser mit ihren Zinnendächern, Erkern und Sprossenfenstern gleiten lässt, bekommt von Maiers Wandkunst nichts zu Gesicht. „Als UNESCO-Welterbe steht die Stadt natürlich unter besonderem Schutz. Ich kann daher nur in Passagen oder Innenhöfen arbeiten“, meint der zweifache Vater augenzwinkernd.

"Diese Frau stellt für mich Regensburg dar", sagt Andre Maier. "Sie trägt eine Ritterrüstung und ein kleines Hündchen im Arm. Die Rüstung symbolisiert das Mittelalter, Regensburgs wichtigste Epoche. Der Schoßhund steht für uns Regensburger, um die sich unsere Stadt fürsorglich kümmert." © by.TM/Dietmar Dinger

Die riesigen Wand-Kunstwerke von Andre Maier sind in ganz Regensburg zu finden © www.bayern.by - Bernhard Huber

"Diese Frau stellt für mich Regensburg dar", sagt Andre Maier. "Sie trägt eine Ritterrüstung und ein kleines Hündchen im Arm. Die Rüstung symbolisiert das Mittelalter, Regensburgs wichtigste Epoche. Der Schoßhund steht für uns Regensburger, um die sich unsere Stadt fürsorglich kümmert." © by.TM/Dietmar Dinger

Die riesigen Wand-Kunstwerke von Andre Maier sind in ganz Regensburg zu finden © www.bayern.by - Bernhard Huber

Andre verrät auch gerne ein paar Geheimtipps für seine (Lieblings-) Stadt Regensburg: „Das Kreativzentrum Degginger in der Wahlstraße ist ein toller Ort. Und nicht nur, weil ich dort auch die Speisekarten gestaltet habe, mit rund 100 Illustrationen!“. Gut gefällt dem Künstler auch das gerade eröffnete Museum „Haus der Bayerischen Geschichte“. „Es erzählt Bayerns Entwicklung zum Freistaat, auch anhand von Exponaten aus der Alltagskultur. Dass auch solche Dinge einen Platz im Museum bekommen, finde ich wichtig.“

Titelbild: Seine Wahlheimat und Lieblingsstadt Regensburg verziert der Künstler Andre Maier mit viel Liebe und traditionell angehauchten Werken © by.TM/ Dietmar Denger

Weitere Artikel aus Bayern

Die mobile Version verlassen