Dank seines smaragdgrünen Wassers und der umliegenden fjordartigen Berglandschaft gehört der Königssee zu den schönsten Gewässern in ganz Deutschland. Warum sich ein Abstecher zum bekanntesten Gebirgssee Bayerns lohnt, verraten wir euch hier.

Das Wichtigste vorneweg: Wenn ihr den Königssee erkunden wollt, könnt ihr das nur vom Wasser aus. Die umliegenden, den See begrenzenden Felswände fallen so steil ins Wasser ab, dass es keine Straßen, Fuß- oder Radwege rund um den Königssee gibt. Macht aber gar nichts, denn eine Fahrt über den fjordartigen See wird euch noch lange in Erinnerung bleiben.

Erster Halt der elektrobetriebenen Ausflugsschiffe ist St. Bartholomä mit seiner berühmten barocken Wallfahrtskirche, deren weinrote Zwiebeltürme eines der deutschlandweit meistfotografierten Motive sein dürfte. Von der Wallfahrtskirche aus führt ein etwa zweistündiger Weg bis zur Eiskapelle. Das Eisfeld mit einem großen Hohlraum im Inneren ist auf jeden Fall die Wanderung wert. Zweiter Stopp der knapp einstündigen Bootstour ist Salet. Von hier aus könnt ihr in 10 Minuten den Obersee und nach einer weiteren Stunde Fußmarsch die malerisch gelegene Fischunkelalm am Ende des Obersees erreichen. Sowohl im Obersee als auch im Königssee könnt ihr auch gut schwimmen. Das Wasser beider Seen ist sehr klar, hat Trinkwasserqualität und ist besonders an heißen Tagen sehr erfrischend. Ein echtes Highlight während der Fahrt ist der Echo-Stopp auf dem See. Ein Mitglied der Bootsbesatzung bläst dann in ein Flügelhorn, dessen Klänge mehrmals von den umliegenden Felswänden zurückgeworfen werden – Romantik pur.

Wenn ihr mögt, könnt ihr den See auch ganz allein oder zu zweit mit dem Ruderboot erkunden. Der Verleih ist bei gutem Wetter von Mitte Mai bis Anfang Oktober ab 11 Uhr (bis ca. 17 Uhr) geöffnet. Tolle Ausblicke auf den See habt ihr bei einer Wanderung entlang des Malerwinkel-Rundgangs. Durch den dichten Wald am Seeufer öffnen sich immer wieder fantastische Ausblicke auf den ganzen See und die alpine Berg-Kulisse. Hier bietet sich auch ein Stopp im schön gelegenen Malerwinkel-Café an.

Titelbild: Die steil aufragenden Felswände der umliegenden Berge unterstreichen den fjordartigen Charakter des Königssees © Max.T - stock.adobe.com

Weitere Artikel aus Bayern