Geschrieben von Ania und Daniel

Ania und Daniel sind Reiseblogger und Youtuber, gemeinsam betreiben sie den Blog Geh Mal Reisen. Sonst waren sie meist im Ausland unterwegs, nun erkunden die Beiden  auch ihr Heimatland.

Wir fuhren nach Durbach und hatte keinen Schimmer, was uns erwarten würde.
Ein kleines Örtchen.

Das wussten wir.
Weinberge.
Und es soll gemütlich sein.
Okay.
Dass es am Ende eines unserer Highlights auf dem gesamten Deutschland-Roadtrip wird und wir heute aus dem Grund darüber berichten, hätten wir tatsächlich nicht gedacht. Aber ja: Deutschland überrascht nun mal! Und Durbach auch.
Erst letzten Sommer durften wir das gemütliche Durbach in Baden-Württemberg mitten in den Weinbergen am Rande des Schwarzwaldes kennenlernen. Wir kamen gerade von der teils nebligen Schwarzwaldhochstraße und waren plötzlich umgeben von Weinbergen im goldenen Abendlicht.

Durbach

Der kleine Ort am Rande des Schwarzwaldes liegt nur wenige Kilometer von Offenburg entfernt. Durbach lädt direkt zum gemütlichen Schlendern durch den Ortskern ein und hier kannst du es dir auch bei dem ein oder anderen Restaurant, Cafe oder Winzer richtig gut gehen lassen. Schon mal ein guter Start, wie wir finden.
Große Sehenswürdigkeiten findest du direkt im Ort zwar nicht, aber das ist auch nicht nötig: Dafür liegen die wunderschönen, weiten Weinberge direkt vor der Tür! Außerdem eignet sich Durbach durch die Lage und die Auswahl an Unterkünften ideal als gemütlicher Übernachtungsort für einen Kurzurlaub und Ausgangspunkt für weitere Ausflüge in der Region.
Wenn du mit dem Auto anreist, sind es von hier nur wenige Minuten zu den ersten Wanderwegen im Schwarzwald. Also auch ein idealer Ausgangspunkt für Wanderer, Naturliebhaber und klar, natürlich auch für Weinliebhaber.
Tipp für die Anreise: Reist du mit dem Auto aus dem Norden an und hast es nicht eilig, können wir dir für die Anreise einen kleinen Umweg über die Anreise B500 (Schwarzwald-Hochstraße) empfehlen. Eine beliebte Panorama-Straße entlang welcher einige Sehenswürdigkeiten und geniale Ausblicke ins Tal liegen!

Schloss Staufenberg

Eigentlich ist es schon fast so wie das Wahrzeichen von Durbach: das Schloss Staufenberg. Es liegt direkt neben dem Ortskern oben auf einem der Weinberge. In ca. 380m Höhe hast du von hier die beste Aussicht auf Durbach und die Umgebung. Ein Besuch hier oben lohnt sich immer, aber besonders in den Abendstunden der Sommermonate, wenn die Weinberge von dem warmen goldenen Licht überzogen werden und die Sonne langsam untergeht. Ein Glas Wein darf dabei natürlich nicht fehlen und das Urlaubsfeeling ist auf 100%.
Schloss Staufenberg wurde schon im 11. Jahrhundert errichtet, gehört den Marktgrafen von Baden und man geht davon aus, dass hier schon seit Mitte des 14 Jahrhunderts Wein angebaut wurde. Die Winzer sollen somit großen Einfluss auf den Anbau von Wein und die Weinkultur in der Region gehabt haben.
Heute findest du im Schloss Staufenberg ein Restaurant, eine Weinstube und einen Hofladen. Besonders auf der Außenterrasse des Restaurants mit Weitblick auf Durbach und Umland lässt es sich natürlich besonders gut aushalten und den Hauseigenen Wein genießen.
Zum Schloss kannst du entweder wandern oder aber auch mit dem Auto hochfahren, wenn du nicht so gut zu Fuß sein solltest. Die Parkplätze hier oben sind allerdings begrenzt.

Weinberge bei Durbach

Außerdem laden natürlich die umliegenden Weinberge zu entspannten Wanderungen ein. Dich erwarten hier wenig bis keine schwierigen Passagen über Stock und Stein, sondern eher Schotterwege quer durch die Berge. Natürlich mit bestem Blick ins Tal und die Landschaft. Zwischendurch warten Bänke für ein kleines Picknick oder du kehrst für einen Snack oder eine Erfrischung direkt im Schloss Staufenberg ein. Denn das Schloss liegt meist auch direkt auf den Wanderwegen durch die Weinberge.
Mögliche Wanderwege wären zum Beispiel die Weitblick-Tour (ca. 3,5 Stunden / 11km) oder das Durbacher Weinpanorama (ca. 5 Stunden / 15,2km)

Rund um Durbach

Außerdem eignet sich Durbach wie oben beschrieben auch perfekt für Ausflüge in die nähere Umgebung. Vor allem mit einem Auto bist du von hier flexibel und schnell an weiteren Sehenswürdigkeiten, Wanderwegen und Co. in der Umgebung. Ein paar Highlights wären hier zum Beispiel:
Mummelsee & Hornisgrinde im Schwarzwald: Sowohl der Mummelsee als auch die Hornisgrinde sind beliebte Ausflugsziele in der Region. Du kannst gemütlich um den See spazieren oder dich direkt auf den Wanderweg hoch zur Hornisgrinde machen, einem der höchsten Punkte im Schwarzwald. Parkplätze findest du unten am See.
Moosturm: Hinter dem Namen versteckt sich ein Aussichtsturm mit schöner Aussicht über die Umgebung und bei guter Sicht bis auf die Vogesen. Von Durbach kannst du entweder hinwandern oder mit dem Auto in der Nähe parken.
Gengenbach: Eine hübsche Stadt mit Fachwerkhäusern und gemütlichen Restaurants und Cafes in der Nähe von Durbach. Perfekt für einen Bummel am Vor- oder Nachmittag, wenn dir nicht nach Bergen oder Natur ist.
Schloss Ortenberg: Ähnlich wie das Schloss Staufenberg liegt auch das Schloss Ortenberg auf einem Weinberg und ist umgeben von schönem Grün und bietet ebenfalls eine geniale Aussicht.
Weitere Wanderwege im Schwarzwald: Und natürlich lässt die gesamte Schwarzwald-Region das Wandererherz höher schlagen und bietet jede Menge Wanderwege und Wanderrouten! Hier sollte für jeden etwas dabei sein. Grüß uns die Weinberge und trink einen Wein für uns mit!

Titelbild: Willkommen in Durbach – kleines Örtchen, umgeben von Weinbergen © Geh Mal Reisen

Weitere Artikel aus Baden-Württemberg